Logo ff-krelingen.de
Service - Warnung der Bevölkerung durch Sirenenalarm
 
Sirenenalarmierungen
1 Minute Heulton

1 Minute Heulton

Alarmierung der Bevölkerung im Katastrophenfall

3x 15Sek. Heulton

3x 15 Sek. Heulton

Alarmierung der Feuerwehr

Im Katastrophenfall werden die Einwohner des Landkreises Heidekreis über die vorhandenen Sirenen gewarnt. Sobald der "eine Minute Heulton" zu hören ist, sind die Bürger aufgefordert Rundfunk (Radio) einschalten und auf eine Durchsage achten. Alle wichtigen Durchsagen werden über folgende Radiosender verbreitet:

  • NDR 1
  • Radio Niedersachsen
  • Antenne Niedersachen
  • NDR 2
  • FFN
  • Radio 21

Durch die Ansagen erfahren Sie WAS und vor allem WO etwas passiert ist, welche Gebiete möglicherweise zusätzlich betroffen sein können und welche Vorsichtsmaßnahmen zu treffen sind.

Verhaltensweisen bei 1 Minute Heulton:

Nicht das Haus verlassen!
Es bietet mehr Schutz und Sicherheit als eine Flucht.

  • Radio einschalten und auf Durchsagen achten
  • Fenster und Türen sowie evtl. auch Gashähne schließen
  • Lüftungs- und Klimaanlagen ausschalten
  • Nachbarn und ausländische Mitbürger verständigen
  • Kinder ins Haus holen
  • Behinderten und alten Menschen helfen
  • Passanten aufnehmen
  • Elektrogeräte ausschalten (Ausnahme ein Radio)
  • Auf Lautsprecherdurchsagen achten: Anweisungen von Polizei oder Feuerwehr befolgen
  • Telefonverbindungen zu Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und Behörden nicht durch Rückfragen blockieren
  • Bei Beeinträchtigungen durch Rauch oder Gase nasse Tücher vor Mund und Nase halten. Bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen Kontakt mit Hausarzt oder dem ärztlichen Notdienst aufnehmen

Falls Sie unterwegs sind:

  • dem betroffenen Gebiet fernbleiben oder es verlassen (falls möglich)
  • Autofenster schließen
  • Lüftung und Heizung abstellen
  • falls möglich: ein Gebäude oder anderen Deckungsschutz suchen
Entwarnungen und weitere Infos:

ENTWARNUNG wird über Radio und eventuell zusätzlich über Lautsprecher gegeben.

Beachten Sie auch die Hinweise des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK). Die vom Bundesamt veröffentlichten Hinweise können hier Service > Hinweise des Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe erreicht werden.

Quelle: www.heidekreis.de