Logo ff-krelingen.de
Einsätze
 
16.07.20 | # 28 / 2020

BAB7: Schwerer Verkehrsunfall mit LKW

Die Feuerwehren Krelingen, Hodenhagen und Bad Fallingbostel wurden erneut zu einem schweren Unfall auf die A7 gerufen. Gegen 16:30 Uhr war ein LKW kurz nach der Anschlussstelle Westenholz in Fahrtrichtung Hannover am Stauende ungebremst auf einen anderen Lastwagen aufgefahren. Dabei wurde der Fahrer schwer verletzt in der Fahrerkabine eingeklemmt.

Die Rettung, die mit mehreren hydraulischen Geräten vorgenommen wurde, war dadurch erschwert, dass sich die Kabine vom Fahrgestell löste und kopfüber auf der Fahrbahn liegen blieb. Nach rund einer Stunde war der Fahrer gerettet und konnte an den Rettungsdienst übergeben werden. Nach einer Erstversorgung vor Ort wurde er mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Ausgelaufenen Betriebsstoffe wurden mit Bindemittel abgestreut. 

Während der Arbeiten war die Autobahn komplett gesperrt, der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet. Dadurch kam es zu einem langen Stau, der sich von der Raststätte Allertal bis kurz hinter Beetenbrück hinzog. Neben der Feuerwehr und dem Rettungsdienst waren die Polizei, die Autobahnmeisterei sowie ein Abschleppunternehmen vor Ort. Der Stadtbrandmeister Michael Schlüter machte sich ein Bild der Lage und war ebenfalls an der Einsatzstelle.

Text & Fotos: Jens Führer, Pressesprecher der Kreisfeuerwehr Heidekreis

Video-Quelle: Walsroder Zeitung (Stand: 18.07.2020)

 
In der Fahrerkabine eingeklemmt
In der Fahrerkabine eingeklemmt
18.07.2020 |

Quelle: WZ